Data Feed Handler

Der Data Feed Handler im FIST-ToolKit ist generisch für die Verarbeitung von Datenfeeds konzipiert. Jeder Datenfeed wird auf einer Meta-Ebene abgebildet. Die Kundendatenbank, in welche der Datenfeed eingespiesen werden soll, wird auch auf Meta-Ebene repräsentiert. Somit wird die Datenfeed-Verarbeitung durch ein Mapping zwischen zwei Meta-Ebenen gesteuert. Dieses Verfahren bietet folgende Vorteile:

  • Einfachheit und Flexibilität in der Anbindung der Datenfeed-Verarbeitung an die Kundendatenbank
  • Einsatz der eigenen Datenbank-Implementierung und kein Aufwand für die Entwicklung der Daten-Import-Schnittstelle
  • Kurze Entwicklungszeit für die Verarbeitung jedes neu anzuschliessenden Datenfeeds (Anschlusszeit von drei bis sechs Monaten)
  • Kurze Reaktionszeit auf Release-Wechsel der Datenfeeds (innert eines Monats)
  • Kurze Reaktionszeit auf Release-Wechsel der Kundendatenbank (innert eines Monats)
  • Vereinfachte Spezifizierbarkeit der kundenspezifischen Plausibilisierungen und der einzuhaltenden Verfahrensstandards in der Kundendatenbank.

Da der Data Feed Handler aus den Erfahrungen mit Realtime-Datenfeeds (Reuters Data Feed, Telekurs Data Feed) konzipiert wurde, können sehr anspruchsvolle Performance-Anforderungen erfüllt werden.
Mit VDF™ wurde der Anschluss eines der komplexesten Datenfeeds praktisch erprobt.